Archiv für den Monat: Januar 2010

Pitchfieber 38,6°C. Mindestens!

Ich erinnere mich an Pitches an alter Wirkungsstätte die mich einfach elektrisiert hatten. Zumindest zwei waren erfolgreich für den ehemaligen Brotgeber. Ich spüre eine ähnliche konzeptionelle Energie wie bei den Pitches bei einem Unternehmen aus Ingolstadt des Produkte *brummbrumm* machen und einem mittelständischen Konzern mit Sitz oberhalb von Esslingen mit dem gewissen *pfffftpffffft*

Zur Energie: Inhaltliche und funktionale Goodies, visuell in klarer Typograhie und als kleines Sahnehäubchen diverse mobile Anwendungen. Ein kleiner Rundumschlag mit Allem was man so im Kopf hat, wenn man sich kreativ mal austoben darf. So ist das unternehmerische Risiko. Das letzte Wort hat in diesem Fall der Kunde.

Ich freue mich auf kommende Woche. Denn dann werden die Ergebnisse dieser Überlegungen präsentiert.

Ein gutes Neues Jahr!

…für alle Leser nicht nur im beruflichen sondern vor Allem im privaten Umfeld.
Beruflich gehts zumindest für io360 so weiter wie das alte jahr aufgehört hat, nämlich mit Projekten. Laufenden, neuen und potentiellen sehr sicheren in der Angebotslegungsphase. Unter potentiellen Projekten mit hoher Wahrscheinlichkeit stufe ich das heutige Pitchbriefing für einen Anbieter im Architekturumfeld ein. Mittelstand und Premiumsegment, international aufgestellt, designaffin und voller Tatendrang etwas besonderes zu erreichen. Eine Markenrepositionierung noch dazu. Herrliche Ausgangslage für neues. In der Schweiz. io360 goes international, auch wenn es hier eigentlich nur um die Ecke liegt. Gemeinsam mit dem Partner Aquantum lässt es sich rocken.