Freelancer vs. Moral

Man sollte nie von seinem eigenen Dienstleister-Anspruch ableiten, dass dieser auch von anderen geteilt wird…

Im Business gibt es solche und solche. In bestimmten Bereichen überwiegen jedoch, aktuell schmerzhaft erfahrend, Freelancer die eher in die eine negative Tendenz driften. In die Tendenz unzuverlässig zu sein, Termine nicht einhalten und nicht mal Zusagen wie „Das schaffen wir, das boxen wir durch“ annähernd schaffen mit Leben zu füllen. Reine Lippenbekenntnis-Automatismen führen zu Kettenfehlern in der wertschöpfenden Nahrungskette des Unternehmers. Kompetente Alternativen müssen gesucht, gebrieft und eingeschworen werden. Das nervt und ist unproduktiv und vernichtet den Ertrag. Never again mit diesem Freelancer. Zweimal negative Erfahrungen reichen. Auf Nachfrage gerne mehr.

Creative deconstrunction of a personal business-relationship.

*Nachtragend*

Schreibe einen Kommentar