Ärgerliche Vorkommnisse

….da kauft man sich im treuen Glauben an die Marke und um das eigene Unvermögen wissend, Systempflege bei PC’s/Windows zu betreiben, einen MAC. Ein MacBook Pro um es genau zu sagen. Ganz einfach aus dem Grund, dass man sich jahrelang mit immer langsamer werdenden PC’s/Laptops unter Windows NT/2000/XP/Vista rumgeschlagen hat und den Gerüchten, dass auf Apple nie was schiefgeht. Also die anfängliche Freude an meinem MAC ist vergangen. Stetige Abstürze meines Aptanas nerven. Zudem hat mich meine Entscheidung auf OpenSource wie OpenOffice oder NeoOffice zu setzen nun auch einige Nerven und Zeit gekostet. Das dauert mehr als dreimal solange als wenn ich es auf einem PC mit MS Office mache. *grrrr*

Schreibe einen Kommentar